Wir verwenden auf diesen Seiten Cookies für bestmögliche Funktionalität. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

BIM World 2018 - Unser Fachverband Bauprodukte Digital war dabei

„BIM World Das führende Event für innovative BIM Lösungen, IT-Anwendungen und neue IoT Technologien in der Baubranche“ – auch dieses Mal war productsforbim mit vertreten, diesmal in der neuen Organisationsform als Fachverband Bauprodukte Digital.

NETZWERKEN - groß geschrieben. Laut den Veranstaltern ist BIM World MUNICH „der Treffpunk in D-A-CH für die Digitalisierung in der Bauindustrie“. Ganz nach dem Motto, netzwerkten über 120 Aussteller, 100 Referenten und 4.000 Fachbesucher am 27. Und 28. November 2018 unter dem Dach des ICM Internationales Congress Center München.

Geprägt war diese Messe in erster Linie durch Ihre Vielfalt in den Entwicklungen in den Bereichen Visualisierung und Virtual Reality aber auch im Angebot von Software zur Datenverwaltung. Viele der auf der Fläche gut besuchten namenhaften Executive Partners der Veranstaltung, Autodesk, Bentley, BIMobject, BIMsystems, buildingSmart, Dassault Systemés, Mittelstand 4.0, Nemetschek Group und Trimble, haben ihre Innovationen aber auch Visionen für die Zukunft der Digitalisierung vorgestellt.

Auch der Fachverband Bauprodukte digital – productsforbim war vertreten: Unter dem Thema „Partnerschaftlich Digital - Fragen an Bauprodukt Hersteller – Worauf kommt es an? Was läuft bereits gut? Wo müssen wir noch nachlegen?“ in den Breakout Sessions „Hands-on BIM: BIM Anwendungen und Lösungen“ stellten Martin Peukert, Schüco Digital GmbH, und Dr. Kai Oberste-Ufer von dormakaba GmbH - beide im Leitungsteam von productsforbim - die Sicht der Bauprodukt Hersteller auf die aufkommenden Fragestellungen im Zuge der Digitalisierung vor. Das Ziel und die Wichtigkeit der Sicherstellung der praxisnahen Implementierung von digitalen Herstellerinformationen, um die digitalen Prozesse für Planer, Verarbeiter, Produkthersteller und Betreiber von Gebäuden voranzutreiben, wurde an die Zuhörer getragen. Moderiert wurde die Breakout Session von Andreas Vehreschild, Deputy Vice President Marketing bei der Firma dormakaba.

Auch auf dem Messestand des Fachverbands standen alle Vertreter der Mitgliedsunternehmen auf die Fragen der zahlreichen Standbesucher Rede und Antwort. Viele der Bauprodukthersteller, die den Messestand besuchten, haben die Wichtigkeit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Zuge der Digitalisierung in der Baubranche verstanden und ein konkretes Interesse an einer Verbandsmitgliedschaft ausgesprochen.

2019-broschuere-bauprodukte-digital.pdf

PDF-Datei Download (4 MB)