Wir verwenden auf diesen Seiten Cookies für bestmögliche Funktionalität. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Paradigmenwechsel für die Bauindustrie
Wie eine Arbeitsweise die Bauindustrie revolutioniert

Die Knauf Gips KG ist ein Hersteller von Systemen für Trockenbau und Boden, Putz und Fassade. Das Unternehmen ist Teil der Knauf Gruppe Deutschland, zu der zahlreiche weitere Firmen zählen. Auf dem deutschen Markt ist Knauf mit folgenden Unternehmen vertreten: Knauf AMF, Knauf Aquapanel, Knauf Bauprodukte, Knauf Insulation, Knauf Integral, Knauf PFT und Knauf Design.

Knauf Trockenbau-Systeme sind ein Synonym für leistungsfähigen Schall-, Brand- und Wärmeschutz an Boden, Wand und Decke. Die Unternehmensgruppe betreibt weltweit in über 86 Ländern rund 220 Werke und 75 Rohsteinbetriebe und rund 27.040 Mitarbeiter weltweit. Kompetente Auskünfte erteilt Knauf Direkt „just in time“ mit einem Team von technisch versierten Mitarbeitern mit breitem Ausbildungsspektrum.

Service bei Knauf

Der Service bei Knauf wächst stetig weiter und bietet aktuell eine Vielzahl von Dienstleistungen an. Die Suche nach Fachunternehmern und Baustoffhändlern oder die Beratung bei Piktogrammen, Materialkunde und das Lexikon gehören ebenso dazu, wie auch verschiedene Tools, wie das Ausschreibungscenter, der Farbservice und der Dübel- und Energiesparrechner. Außerdem gibt es noch zahlreiche Apps wie die Infothek-App, VR-App TOPview oder die Knauf-App Container+ die den Alltag der Nutzer erleichtern. Die PlanBar hilft den richtigen System- Aufbau für Böden zu finden und wird derzeit komplett überarbeitet. Mit dem Raumakustikrechner können Sie auf einfache Weise Nachhallzeiten berechnen und raumakustische Planungen durchführen. Mit dem Planungsatlas zur Wärmebrückenberechnung können Sie Wärme- und Energieverluste bereits bei der Gebäudeplanung minimieren.

Nutzen für die Anwender

Durch die Nutzung von BIM ergeben sich jetzt schon viele Vorteile im Projektgeschäft, auch im Bereich Trockenbau. So spart man sich die Zeit für die mühsame Materialerfassung, da diese mit wenigen Mausklicks aus dem BIM-Model generiert werden können. Das zu verwendende Material kann früher und exakter bestellt werden, wodurch sich Kosten sparen lassen. Dank des BIM-Models kann sogar der Vorfertigungsgrad gegebenenfalls erhöht werden. Außerdem ist es möglich, komplexe Details vorzeitig zu ersehen und das Angebot entsprechend anzupassen bzw. die dazugehörigen Nachträge früher und genauer zu stellen. Durch die konsequente Anwendung der BIM-Methode wird auch die Kommunikation zwischen den einzelnen Planern und Gewerken gefördert.

Bereitstellung Knauf BIM Objekte

Als innovativer Entwickler abgestimmter Systemlösungen weiß Knauf um die Vorteile integrierter Prozessplanung auf digitaler Basis und treibt diesen Prozess daher nachhaltig voran. Mit Beginn des Jahres 2017 hat das Unternehmen sein umfangreiches Leistungsangebot noch einmal deutlich erweitert. Im Bereich Trockenbau und Boden konnten Architekten, Planer, Projektsteurer und Fachunternehmer bereits für zahlreiche Knauf-Konstruktionen auf so genannte BIM-Objekte zurückgreifen. Diese enthalten alle planungs- und ausführungsrelevanten Daten. Zu Metallständerwänden, Brandschutz-, Schallschutz- und Schachtwänden, Plattendecken, Cleaneo Akustikdecken oder freitragenden Decken genauso wie Fertigteilestrich oder Flächenhohlboden lassen sich damit mit Leichtigkeit Projekte in 3D als BIM-Modelle erstellen. Neu hinzugekommen sind nun vor allem BIM-Objekte für den Bereich Putz und Fassade. So können nun auch alle Varianten des Fassadendämmsystems Knauf WARM-WAND in die digitale Planung mit BIM integriert werden. Aktuell sind damit für 84 Knauf-Systeme BIM-Objekte im Format Revit® verfügbar, die insgesamt 217 Varianten abbilden. Für das Programm ArchiCAD® stehen 25 Knauf-Systeme mit einer Gesamtanzahl von 109 Varianten als BIM-Objekte zur Verfügung. Diese digitalen BIM-Objekte werden auch in kürze auf der Internetplattform bimobject.com zur Verfügung stehen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:
www.knauf.de/bim