Wir verwenden auf diesen Seiten Cookies für bestmögliche Funktionalität. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Studenten denken über wandlungsfähige Modulbaulösungen nach

Pressemitteilung

Studenten denken über wandlungsfähige Modulbaulösungen nach

Koblenz, 02. Dezember. Der Bundesverband Bausysteme, Fachverband Vorgefertigte Raumsysteme, startet den zweiten Studierendenwettbewerb zur Förderung modularen Planens mit Raumsystemen. 42 Studierendenteams haben ihre Teilnahme angemeldet.

Modulbau, wie er heute betrieben wird, stellt häufig eine attraktive Möglichkeit zu herkömmlichen Bauweisen dar. Seine Vorteile liegen unter anderem in der hohen industriellen Vorfertigung und demzufolge deutlich kürzeren Bauzeiten vor Ort. Hinzu kommen beispielsweise aber auch die vielfältigen Möglichkeiten, ein Objekt zu gestalten und, wenn nötig, dieses komplett anderen Nutzungszwecken zuzuführen. Der nun begonnene zweite Studierendenwettbewerb lädt Studenten der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen und der Technischen Gebäudeausrüstung ein, sich damit kreativ auseinanderzusetzen.

Aufgabenstellung

Die Herausforderung an die Teilnehmer besteht darin, die Planung eines Modul- oder Hybridgebäudes aus dreidimensionalen vorgefertigten Raumsystemen für dessen Erst- und Folgenutzung zu erstellen. Zunächst soll es als Hotel in gehobenem Standard zusätzliche Bettenkapazitäten im Rahmen eines bevorstehenden Großereignisses zur Verfügung stellen. Danach ist geplant, es als Wohn- und Geschäftshaus zu nutzen. Wesentlich dabei ist ein relativ einfacher Umbau vom Hotel zur Wohn- und Gewerbeimmobilie.

42 Studententeams angemeldet

Bis zum Anmeldeschluss am 15. November haben sich 42 Wettbewerbsteams aus Deutschland, Österreich und Liechtenstein angemeldet. Bis Ende Februar sind nun zu der sicher herausfordernden Aufgabenstellung überzeugende, sowohl kreative wie auch planerische Lösungen zu erarbeiten. Ziel ist, die Jury zu beeindrucken und unter die drei Spitzenarbeiten zu gelangen.

Kompetent besetzte Jury, Preisvergabe April 2021

Die Jury ist auch bei diesem zweiten Wettbewerb mit Vertretern aus namhaften Architektur- und Planungsbüros, der Wirtschaft, dem Finanzministerium RLP und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie erfahrenen, im fachlichen Umfeld anerkannten Mitgliedern besetzt. Sie tritt kommenden März zur Jurysitzung zusammen.

Man darf gespannt sein, wie die Teams die Aufgabenstellung lösen und welche der Wettbewerbsarbeiten durch die Jury auf die ersten drei Plätze gesetzt werden. Den Siegern winken Prämien von 3000, 2000 und 1000 Euro. Übergeben werden die Preise im Rahmen einer Preisverleihung im April. Zusätzlich werden die Preisträgerarbeiten während der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Erfurt Ende Juni 2021 auf der Präsentation des BV-Bausysteme, Fachverband Vorgefertigte Raumsysteme, vorgestellt.      

Schirmherr des Wettbewerbs:                                   Ideelle Partner des Wettbewerbs:
                                    
    


Über den Fachverband Vorgefertigte Raumsysteme:

Der Fachverband Vorgefertigte Raumsysteme vertritt als Branchenverband nachhaltig die Interessen der Hersteller und Anbieter modularer, vorgefertigter Raumsysteme. Seine Hauptaufgabe besteht darin, technische und qualitative Standards für den Markt voranzutreiben und so Bauherren, Investoren, Planern und Nutzern Orientierung und Lösungshilfen anzubieten. Durch Kontakte zu Politik, Wirtschaft, Forschung und Lehre leistet der Fachverband einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Wahrnehmung von Modulbausystemen und deren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Er erstellt herstellerunabhängige Fachinformationen und entwickelt neue Ideen und Zukunftsvisionen im systematischen Bauen. Der Fachverband Vorgefertigte Raumsysteme ist Teil des Bundesverbandes Bausysteme e.V. Weitere Informationen unter www.fv-raumsysteme.de und www.bv-bausysteme.de

 

Kontakt:

Bundesverband Bausysteme e.V.

Fachverband Vorgefertigte Raumsysteme

Geschäftsstelle

Günter Jösch

Tel.: +49 (0)261 9145350

E-Mail: guenter.joesch@bv-bausysteme.de

www.bv-bausysteme.de

www.fv-raumsysteme.de